Nützliche Haushaltstipps zum Schneiden

In der Küche muss man viele Dinge schneiden und zerkleinern, zum Beispiel Gemüse oder Brot. Deshalb ist eine faltbare Universalschneidemaschine im Grunde ein nützliches Utensil. Auch Wurst und Fleisch lassen sich mühelos zerschneiden. Wenn Sie sehr darauf aus sind, Lebensmittel in Scheiben zu schneiden, ist ein Universalschneider genau das Richtige für Sie. Einige Universalschneider lassen sich zusammenklappen und sind daher sehr platzsparend. Siehe klappbare Allesschneider auf Tooptests.de.

Lebensmittel wie Brot, Gurken, Käse, Karotten, Salami oder Tomaten lassen sich sehr leicht zerkleinern. Ein Universalschneider kann zwischen 50 und 200 Euro kosten. Hier sind einige Tipps zum Zerschneiden von Lebensmitteln:

Champignons

Champignons sollten nur unter fließendem Wasser geschnitten werden, da sie sonst zu viel Feuchtigkeit aufnehmen.
Wird dem Waschwasser etwas Mehl zugegeben, bleiben die Pilze schön weiß. Sie sind auch viel einfacher zu reinigen. Pilze bleiben weiß, auch wenn man etwas Zitronensaft über sie gießt.
Schneiden Sie die Champignons auf: Die Pilze können mit einem Eierschneider in gleichmäßige Scheiben geschnitten werden.

Kohl

Weißer Blumenkohl/Karfiol

Blumenkohl wird besonders weiß, scharf und zart, wenn er statt in Salzwasser in einer Mischung aus Fleischbrühe und Milch gekocht wird.

Besonders pikant: Wenn Blumenkohl mit einigen grünen Blättern gekocht wird, wird er besonders schmackhaft.

Besonders zart wird Blumenkohl, wenn er mit Mineralwasser gekocht wird. Um seine weiße Farbe zu erhalten, geben Sie eine Prise Zucker in das Kochwasser.

Chinakohl bekommt einen ganz besonderen Biss, wenn er eine halbe Stunde vor dem Servieren in den Kühlschrank gestellt wird.

Rotkohl mit einem Spritzer: Das macht den Rotkohl sehr delikat: Kochen Sie ihn zusammen mit einem Esslöffel Kirschmarmelade oder einem Spritzer Kirschsaft.

Rotkohlgemüse wird besonders cremig, wenn es zusammen mit ein wenig Reis gekocht wird.

Die großen Blätter für Kohlrouladen lassen sich nur schwer aus dem Kochkopf entfernen. Das Problem wird gelöst, indem der Kopf eine Stunde vorher in den Gefrierschrank gelegt wird.

Tomaten

Weiche Tomaten sind wieder fest, nachdem sie etwa 15 Minuten in frischem, kaltem Wasser gelegen haben.
Es ist bekannt, dass die Tomaten mit kochendem Wasser übergossen werden, um sie leichter zu schälen. Man kann sie aber auch mit einer Gabel über eine Gasflamme halten, bis die Haut platzt. Danach können sie sehr leicht geschält werden.
Bereits überreife Tomaten können kurz blanchiert, enthäutet und dann eingefroren werden. Sie können dann für eine Pizza oder ein Gulasch verwendet werden.

Spargel

So schneiden Sie den Spargel: Legen Sie das Messer dünn am Kopf und dicker zum Ende des Schnittes hin. Dann das holzige Stielende entfernen.
Öffnen Sie die Dose am Boden, damit die zarten Köpfe beim Herausrutschen des Spargels nicht zerstört werden.
Wenn die Schnitte des Spargels leicht, saftig und glatt sind, ist der Spargel frisch.

 

Kommentar hinterlassen zu "Nützliche Haushaltstipps zum Schneiden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*